Rhababer

Richtig schön sauer: Rhabarber-Liebe

Schön sauer: So kennen und lieben wir Rhabarber! Ein Tipp vorab: Wer Rhabarber zu sauer findet, sollte ihn einfach schälen und blanchieren. So wird den Stangen ein Teil der Oxalsäure entzogen. Weiterer Trick, um die Säure zu mindern: Kombinieren Sie Rhabarber mit milden, lieblichen Food-Partner wie Bananen, gebackenem Eischnee oder Aprikosen.

Spritzige Erfrischung aus den tollen Stangen gehen zum Beispiel so:

Hausgemachter Rhabarbersirup

Zutaten

  • 800 g Rhabarbar
  • 350 g Zucker
  • Saft von 1 Zitrone
  • Vanilleschote
  • 400 ml Wasser

Zubereitung
Rhabarber in kleine Stücke schneiden. Wenn gewünscht, vorher schälen. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herausstreichen, auffangen. Schote in kleine Stücke schneiden. Rhabarber, Vanilleschote, Vanillemark und Zucker gut miteinander vermengen und eine Stunde durchziehen lassen.
Wasser hinzugeben, kurz aufkochen, dann 30 min auf kleiner Stufe köcheln lassen.
Über eine Schüssel ein Sieb hängen, dieses mit einem Küchentuch auslegen. Rhabarber durch das Tuch abgießen, kräftig ausdrücken und auswringen, bis alle Flüssigkeit in der Schüssel ist.
Mit Zitronensaft abschmecken, nochmals kurz aufkochen und in sterile Flaschen oder Gläser füllen, diese luftdicht verschließen, auf den Kopf stellen und vollständig auskühlen lassen. Mischen Sie den Sirup im Verhältnis 1:4 mit Wasser oder Sprudel – das ergibt köstlichen Saft oder Limonade mit natürlichem Rhabarbergeschmack!

Spritzige Erdbeer-Rhabarber-Bowle

Zutaten

  • 500 g Erdbeeren
  • 700 ml Rhabarbersaft (z.B. aus hausgemachten Rhabarbersirup)
  • 300 ml Weißwein, gekühlt
  • 500 ml Sekt, gekühlt
  • 1 Bund Minze

Zubereitung
Erdbeeren abspülen, Blatt entfernen, vierteln. Mit Rhabarbersaft und Wein übergießen, kühl stellen.
Minze abspülen und die Blätter vom Stil zupfen und leicht zerkleinern. Zur Erdbeermischung geben.
Kurz vor dem Servieren mit dem gekühlt Sekt auffüllen – fertig ist der Partyspaß!

About Christopher

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>