Salatbar_01_2018

Feldsalat mit Sonnenblumenkernen und Orangen

Orangen filetieren – nichts einfacher als das!
Das Wichtigste dabei ist natürlich ein feines, sehr scharfes Messer. Zuerst die beiden Kappen oben und unten abschneiden. Dann die Schale in kleinen Schritten vom Fruchtfleisch trennen, dabei leicht rund nach unten schneiden. Sauber alle weißen Schalenteile bis zum Fruchtfleisch entfernen. Nun mit dem scharfen Messer ganz fein neben den “Scheidewänden” hineinschneiden und die Orangenspalten heraustrennen.

Zutaten:

  • 150 g Feldsalat
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 2 Orangen
  • 4 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • Balsamico, dunkel
  • Vollmeersalz
  • Pfeffer a. d. Mühle

Der super gesunde Feldsalat gehört im Winter einfach dazu. Er ist reich an Eisen und Vitamin C. Auch Provitamin A, Folsäure, Kalium, Kalzium und Magnesium stecken in den sattgrünen Blättchen. Mitunter wird Feldsalat bereits gewaschen angeboten. Wenn es schnell gehen muss, ist das besonders praktisch, denn dann ist die meiste Arbeit schon erledigt. Freiland-Feldsalat muss meistens erst mehrmals gut gespült werden, damit der Sand sich löst. Aber auch dieser Aufwand lohnt sich, denn er ist eine echte Delikatesse! Seine zarten Blätter schmecken nussig. Deswegen werden sie gerne mit Nüssen und/oder Obst kombiniert. Probieren Sie Feldsalat zu Beispiel mit Äpfeln, Birnen, Mandarinen oder Orangen. Wie Sie eine Orange am besten filetieren, damit das
Ergebnis auch toll aussieht – das lesen Sie hier!

Zubereitung:
Feldsalat gründlich waschen, Wurzeln entfernen und die Blätter im Sieb abtropfen lassen. Sonnenblumenkerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett rösten bis sie duften und abkühlen lassen.
Orangen filetieren und in kleine Stücke schneiden. Den Feldsalat auf Tellern anrichten, wenige Tropfen Balsamico und 1 EL Olivenöl pro Portion über den Salat geben. Mit ein wenig Meersalz und Pfeffer bestreuen. Orangenstücke und Sonnenblumenkerne auf dem Salat verteilen und sofort servieren.

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit!

About Christopher

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>