Sommer im Pott

Man muss ja nicht immer wegfahren. Baden, Segeln, wandern, Tiere in freier Wildbahn beobachten, lecker essen und Kultur schnuppern – das alles geht auch hier in der Region. Machen Sie doch einfach mal einen Ausflug, für den Sie nicht stundenlang am Flughafen warten oder im Stau stehen müssen! mit dabei: Picknickkorb oder Kühltasche mit selbstgemachten Leckereien. Die erfrischen bei Hitze und sind genau die leichten Sattmacher, die man im Sommer will.

Raus ins Grüne
Tipp 1: Kirchheller Heide
100 Kilometer Fahrrad- und Wanderwege und sogar 23 Kilometer Reitwege führen durch das Naturschutzgebiet bei Bottrop. Durch den Bergbau senkte sich hier der Boden ab. Dadurch entstand eine außergewöhnliche Heide- und Moorlandschaft, in der heute seltene Pflanzen und Tiere zu Hause sind. hier kann man auch Grillplätze mieten.

Rauf auf den Berg
Tipp 2:
Ruine Hohensyburg
Ein toller Blick über das ganze Ruhrtal! Geschichtsträchtig ist es hier außerdem: Die Mauerreste stammen aus dem 12. Jahrhundert. Aber auch schon 1.000 Jahre früher gab es auf dem Syberg eine
Festung. Wer es lieber schattig mag: Gleich hier ist das Syburger Bergbauwerk. Der Stollen „Graf Wittekind“ ist nach Absprache begehbar.

Rein ins Wasser
Tipp 3:
Baldeneysee
Zwischen 1929 und 1932 haben 100.000 Arbeiter den Stausee in Essen angelegt. Hier, wo früher Familie Krupp in der Villa Hügel residierte, kann man rudern und segeln. Spazieren und radeln natürlich sowieso. Am Seaside Beach Baldeney ist seit 2017 auch das Baden erlaubt.

Noch mehr Ferientipps gibt’s hier: www.ruhr-guide.de

About Christopher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.