Gartenbohnen – Phaseolus vulgaris

Wer von Bohnen spricht, meint meist grüne Bohnen. Diese gibt es in verschiedenen Varianten, deren Form sich unterscheidet.

Der Klassiker
Als Beilage, im Salat oder in der Suppe: Grüne Bohnen sind echte Multitalente. Früher hatten grüne Bohnen in der Schale einen festen Faden, der vor dem Kochen gezogen werden musste. Die Zubereitung war daher sehr aufwändig. Heute gibt es im Handel überwiegend neue Sorten, die diesen Faden nicht mehr haben. Grüne Bohnen sind daher ein einfaches Essen. Man schneidet nur den Stilansatz ab, spült sie und kocht sie in Salzwasser. Bohnenkraut ist die ideale Ergänzung, aber auch Salbei, Majoran, Thymian und Liebstöckel passen dazu.

Zarte Abwechslung
Wachsbohnen sind eine Variante der grünen Bohne. Von diesen unterscheiden sie sich aber nicht nur farblich, sondern sie sind auch besonders zart und weich. Daher eignen sie sich für Gerichte, bei denen ihr feines Aroma besonders gut zur Geltung kommt. Insbesondere sommerliche Salate mit Wachsbohnen sind eine Delikatesse! Ebenso wie alle anderen Bohnen dürfen Wachsbohnen aber nur gekocht genossen werden, da in rohen Bohnen ein unverträglicher Stoff enthalten ist.

Flach und vielseitig
Weil ihre Pflanze eine Stange braucht, an der sie sich in die Höhe ranken kann, ist die breite Bohne auch als Stangenbohne bekannt. Charakteristisch ist ihre breite, flache Hülse.
Breite Bohnen können, ebenso wie grüne Bohnen, in Suppen, und gekocht in Salaten und Gemüsegerichten verwendet werden.

Lecker deftig
Sie wird auch „Ackerbohne“ oder „Saubohne“ genannt, ist aber eigentlich keine Bohne. Dicke Bohnen gehören zu den Wicken, die in Europa schon länger heimisch sind als die ursprünglich aus Südamerika stammenden Bohnen. Während andere Bohnen, sobald sie gekocht sind, samt Hülse verzehrt werden können, sind bei der dicken Bohne nur die inneren Früchte genießbar. Sie werden aus der Hülse herausgelöst und wenige Minuten lang gekocht oder blanchiert. Schmeckt im Eintopf, zur Pasta oder als sättigende Komponente im frischen Salat!

About Christopher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.