Desserts und Naschereien – Teestunde mit Apfelrezepten

Apfel-Macarons

Für die Schalen (ca. 20 Stück)
45 g gemahlene Mandeln
75 g Puderzucker
1 Eiweiß
—> miteinander aufschlagen, bis eine dickflüssige Konsistenz entsteht.
—> Masse in eine Spritztüte füllen und Tupfen (ca. so groß wie ein 1-€-Stück)
auf ein Backblech mit Backpapier setzen
—> 15 bis 30 Minuten ruhen lassen
—> im vorgeheizten Backofen (150 Grad/Ober- und Unterhitze) ca. 15 Minuten lang backen
—> erkalten lassen, dann vorsichtig die Schalen vom Backpapier lösen
Für die Füllung
1 säuerlicher Apfel, z.B. Elstar
2 EL Gelierzucker 2:1
3 EL Wasser
nach Belieben 1/2 TL Sternanis
—> Apfel schälen, entkernen, fein würfeln
—> mit den anderen Zutaten 5 Minuten lang verkochen
—> ggf. pürieren
—> Kompott abkühlen lassen, dann jeweils einen Teelöffel voll
davon auf eine Macaronschale geben und diese mit einer anderen bedecken.

Tipp:
Wer mag, kann die Macarons vor dem Backen mit Lebensmittelfarbe einfärben. Eine winzige Menge genügt!

 

Bratapfel mit Nuss-Eis

Zutaten (4 Personen):
4 Äpfel
4 TL Rosinen
3 Backpflaumen
200 ml naturtrüber Apfelsaft
1/2 TL Zimt
4 TL Mandelsplitter
50 g Marzipanrohmasse
20 g Butter
1 kleine Packung Nuss-Eis
Zubereitung
Backpflaumen in kleine Stücke schneiden. Mit Rosinen, Mandelsplittern und Zimt eine Stunde lang im Apfelsaft einweichen. Äpfel entkernen, aber ganz lassen. Am leichtesten geht das mit einem Apfel-Ausstecher. Marzipanrohmasse in vier Stücke gleicher Größe teilen. Jeweils das untere Loch, das im Apfel entstanden ist, mit Marzipan verschließen. Jeden der Äpfel mit der Trockenobst-Mischung füllen. In einer gefetteten Auflauffom ca. 30 Minuten lang bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) backen. Dann mit Eis servieren.

Tipp:
Schmeckt auch sehr gut mit Vanille-Eis oder Amaretto-Eis!

About Christopher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.