Hauptspeisen

Sesamsalz- Gomasio

Zutaten:Rezept Salatbar_2 06-2017
• 200 g Sesam
• 100 g Meersalz

Zubereitung:
Sesam in einer Pfanne ohne Fett ca. 5 Minuten unter Wenden gleichmäßig rösten bis er duftet. Abkühlen lassen. Salz und Sesam im Universal-Zerkleinerer/Blitzhacker fein hacken.
Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit!

Tomatenketchup & Mayo ohne Ei

Zutaten: TomatenketchupRezept-Ketchup u Mayo
• 200 g Tomatenmark
• 60 g Akazienhonig (oder anderer
milder Honig, kaltgeschleudert)
• 2 EL Obstessig
• 1 geh. TL Currypulver
• 1 geh. TL Meersalz
• 2 Msp. Pfeffer a. d. Mühle
Alle Zutaten mit 50 ml Wasser in ein Schraubdeckelglas oder in eine Flasche füllen, Glas bzw. Flasche verschließen und gut durchschütteln. Evtl. etwas mehr Wasser dazu geben.
Das Ketchup ist im Kühlschrank bis zu 3 Wochen haltbar.
(aus Vegetarische Verführungen, Udo Einenkel, blv-Verlag)

Zutaten: Mayo ohne Ei
• 150 g Creme fraiche
oder Schmand
• 1 gehäufter TL
mittelscharfer Senf
• 1 EL Saft einer Bio Zitrone
• ½ TL Honig
• Meersalz
• Pfeffer a. d. Mühle
• 3 EL Olivenöl

Alle Zutaten einem Mixgerät oder mit einem Pürierstab 2 Minuten aufschlagen.
Die Mayo hält sich ein paar Tage im Kühlschrank

Kartoffelgratin mit ÄpfelnRezept-Apfel-Gratin

Zutaten (4 Personen):
• 500 g Kartoffeln
• 2 mittelgroße, säuerliche Äpfel
• Salz
• weißer Pfeffer aus der Mühle
• 4 L Milch
• 200 g Sahne
• 1 EL Butter

Zubereitung:
Kartoffeln schälen, waschen, abtrocknen und in dünne Scheiben hobeln. Äpfel halbieren, schälen, Kerne entfernen und in dünne Schnitze teilen. Abwechselnd Kartoffelscheiben und Apfelschnitze in einer flachen Gratinform schichten – salzen und pfeffern.
Die Milch mit Sahne darübergießen. Die Butter in kleinen Stücken darauf verteilen. Nun die Form in den noch kalten Backofen auf die mittlere Schiene schieben. Backofen auf 200 oC (Umluft 180 oC) schalten und das Gratin ca. 45 Minuten backen, bis die Kartoffeln weich und leicht gebräunt sind.

Pilz-Porree-Galette mit Sauerrahm

Zutaten:
Teig:
• 220 g Weizenmehl 405
• 120 g weiche Butter
• 65 g Quark
• 2 EL Zitronensaft
• 70 g/ml Wasser
• …kein Salz!

Füllung:
• 450 g Porree (in schmale Ringe geschnitten)
• 1 Zwiebel, gewürfelt
• 500 g Pilze (z.B 300 g Pfifferlinge und 200 g braune Champignons)
• 1 TL Kräuter der Provence
• 2 EL Öl
• 4 EL Sauerrahm
• 1 TL Senf
• 1-2 TL Salz
• Pfeffer
• Knoblauch
• 1 Ei, Gr. L

Glasur:
• 1 Ei, Gr. M
• Salz

Zubereitung:

  • alle Teigzutaten in einer Schüssel mit einem Rührgerät schnell verrühren. Anschließend Teig abgedeckt ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 210° O/U-Hitze vorheizen.
  • Porree und Zwiebel mit 1 EL Öl und den Kräutern der Provence in einer Pfanne 6-7 min. anbraten, bis alles weich geworden ist – in einer Schüssel zum Abkühlen beiseite stellen.
  • 1 EL Öl in die Pfanne geben und die kleingeschnittenen Pilze ca. 3-4 min. anbraten. Evtl. entstehende Flüssigkeit verdampfen lassen. Die Pilze zum Porree geben, durchmischen und etwas abkühlen lassen. Die restlichen Zutaten der Füllung unterrühren.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einem Backpapier zu einem ca. 35-40 cm großen Kreis ausrollen. Falls der Teig zu sehr kleben sollte, etwas mit Mehl bestäuben. Die Füllung in die Mitte des Kreises geben, so dass ein ungefähr 5 cm breiter Rand unbedeckt bleibt und anschließend den Rand nach und nach über die Füllung klappen. Das Ei mit einem Backpinsel verschlagen, den Rand einpinseln und etwas salzen. Den Backofen auf 190° einstellen und die Galette im unteren Drittel ungefähr 35 min. backen. Anschließend 10 min. ruhen lassen.

Spargel Tarte mit Schinken & Bärlauchlachs spinat rezept

Zutaten:
• 1 eckiger Kuchenteig
• 500 Gramm grüner
Spargel
• 100 Gramm Crème fraîche
• 2 EL Milch
• 0,2 l Schlagsahne
• 1/2 TL Mélange Blanc
• 1/2 TL Fleur de Sel
• 3 Scheiben Rohschinken
• 5 Blätter Bärlauch
• 3 Eier
• Pfeffer

Zubereitung:
1. Die Spargelenden etwa 0,5 cm abschneiden und im Dampfgarer bei 100 Grad 2 Minuten blanchieren. Den Backofen schonmal vorheizen auf 200 Grad Umluft. Gut abtropfen lassen.
2. Für die Creme die Eier, die Schlagsahne, die Crème fraîche und die Milch verrühren. Mit dem Salz, dem Mélange Blanc und dem Pfeffer kräftig würzen.
3. Den Bärlauch in feine Streifen schneiden.
4. Jetzt den Teig aus dem Kühlschrank holen, längs halbieren und die eingefetteten Tarteformen damit belegen. Den Kuchenteig mit einer Gabel ein paar Mal einstechen.
5. Den Rohschinken in Stücke teilen und damit den einen Kuchenteigboden belegen. Die Spargelstangen nun schön nebeneinander auf den Kuchenteig legen. Nun die Hälfte der Creme auf die Spargeltarte ohne Rohschinken geben, in die andere Hälfte den Bärlauch zugeben undvermischen.
6. Diese Creme mit Bärlauch nun über die Spragel-Rohschinkentarte gießen. Im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten goldbraun backen.

SERVIER-TIPP
Dazu passt ein frischer knackiger Blattsalat

 

Fächerkartoffeln mit Baconkartoffel rezept

Zutaten für 4 Portionen
• 8 Kartoffeln
• 100 g Käse (Emmentaler)
• 100 g Bacon
• Olivenöl
• Salz / Pfeffer
Alternativ: 1 Knoblauch Zehe

Zubereitung:
1. Kartoffeln waschen, abtupfen und ungeschält einschneiden. In die Zwischenräume etwas Olivenöl und Salz geben, sowie klein geschnittenen Bacon.
2. Jetzt grillt man die Karoffeln etwa 40 Minuten indirekt bei 200 Grad. Anschließend werden kleine Käse Scheiben in die Spalten gesteckt. Weitere 15-20 Minuten grillen, bis der Käse zerlaufen und leicht gebräunt ist. Ganz zum Schluss etwas Knoblauch Vor dem Servieren mit etwas Pfeffer bestreuen.
3. Optional kann man die Kartoffeln auch vorkochen, um die Garzeit zu verringern.

Varianten-TIPP
Für die Knoblauchfreunde eine Knoblauchzehe sehr fein hacken, in zerlassene Butter geben und die Kartoffeln damit übergießen. Dann in den Ofen geben.

Entenbrust mit ErdbeereniStock_000030757824_Full

Zutaten für 4 Personen:
• 4 Entenbrüste
(1 Entenbrustfilet pro Person
etwa 150 g bis 200 g)
• 1 dl Maple Sirup
• Salz
• Pfeffer
• 300 g Erdbeeren
• 1 Strauß Estragon
• 1 Esslöffel brauner Zucker
• etwas Balsamico Essig
• Butter
• Zucker (brauner)

Zubereitung:
• Die Entenbrustfilets parieren, das kleine dünne Filet abziehen (wenn vorhanden) und die Fettseite rautenartig einschneiden.
• Erdbeeren waschen, putzen und in 2 oder 4 Stücke schneiden (je nach Größe). Das Fleisch salzen und pfeffern (Mühle).
• 2/3 des Maple Sirup in einer Pfanne erhitzen und die Entenbrüste mit der Hautseite nach unten in den heißen Sirup legen. Kurz anheben und goldbraun braten lassen. Ab und zu mit dem heißen Sirup übergießen und nach etwa fünf Minuten wenden. Auf der Fleischseite nur zwei bis drei Minuten braten lassen.
• Die Fleischstücke auf einen Gitterrost legen und bei 160°C 5 Minuten im Ofen ziehen lassen. Dann bei Küchentemperatur entspannen lassen.
• Die Erdbeeren in einer heißen Pfanne mit Nussbutter und dem Zucker kurz anbraten, den feingeschnittenen Estragon dazu geben. Zum Schluss einen Schuss Balsamico und etwas Pfeffer aus der Mühle hinzufügen.
• Die entspannten Entenbrüste in einheitliche Streifen schneiden und mit den Erdbeeren auf heißen Tellern anrichten. Den Bratensaft mit etwas heißem Wasser auf Saucen-Konsistenz bringen, abschmecken und das Fleisch damit beträufeln. Den Rest a`part servieren. Dazu passen kleine kross angebratene Kartoffeln.

 

 

Vollkorn-Blätterteigtörtchen mit gegrillter Paprika

Zutaten für 4 Personen:
• 2 rote Paprikaschoten
• 2 Süßkartoffeln, geschältR006-Volkoren-bladerdeeg-taartjes-met-gegrilde-paprika
• 1 rote Zwiebel, dünn
geschnitten
• 4 Vollkorn-Blätterteigplatten
• Meersalz und Pfeffer
• 100 g geriebener
Parmesankäse
• Olivenöl

Zubereitung:
1. Eine Grillpfanne hoch erhitzen. Paprika in Streifen schneiden und grillen, bis schöne Grillstreifen zu sehen sind. Süßkartoffeln in dünne Scheiben schneiden und ebenso grillen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
2. Blätterteigplatten so dünn wie möglich ausrollen und auf ein Backblech legen. Zwiebel und Paprika auf dem Blätterteig verteilen, mit Parmesankäse bestreuen und die Ecken zur Mitte hin einklappen.

Ungefähr 20 Minuten im Ofen goldbraun backen.

Risotto mit Äpfeln

Zutaten für 4 Personen:
• 320 g Carnaroli-Reis
• 100 g WalnusskerneRisotto alle mele
• 2 Golden Delicious
aus dem Vinschgau
• 100 g Käse, z.B. Fontina
• Saft einer 1/2 Zitrone
• 1 dl frische Sahne
• 1 Zwiebel
• 1 EL Butter
• 2 Wacholderbeeren
• 1 l Gemüsebrühe
• 1 EL gehackte Petersilie
Salz

Zubereitung:
1. Die Äpfel schälen, Kernhaus entfernen, in nicht allzu dünne Scheiben schneiden und mit Zitronensaft bespritzen. Den Käse in kleine Würfelchen schneiden und in der Sahne einweichen. Die Zwiebel schälen, in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit den leicht zerdrückten Wacholderbeeren langsam in  der Butter anrösten.
2. Den Reis dazugeben und eine Minute lang rösten, dann die warme Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen lassen. Sollte die Gemüsebrühe verdampft sein, eventuell noch etwas warme Gemüsebrühe nachschütten. Zehn Minuten vor der Reis fertig ist, die Apfelscheiben und Walnüsse dazugeben, salzen, unterrühren und weiterkochen lassen.
3. Den Herd ausschalten und die Sahne mit dem Käse unter den Risotto heben, die Petersilie dazugeben, gut untermischen und zugedeckt einige Minuten  ziehen lassen. Heiß servieren.

 

Kartoffelauflauf mit Thymianshutterstock_80222911

Zutaten für 6 Personen:

  • 1 kg Kartoffeln, mehlig
  • 200 g Milch
  • 100 g Joghurt (10% Fett)
  • 100 g Saure Sahne
  • 100 g Crème fraîche
  • 6 Zweige Thymiankraut
  • 3 Eier
  • 125 g Gruyere
  • 2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer (weiß, geschrotet)
  • 1 Messerspitze Muskatnuss (gerieben, frisch)

Zubereitung:
1. Die Kartoffeln schälen, waschen und dünn hobeln. Den Käse fein reiben. Die Thymianzweige fein hacken.
2. Kartoffeln mit Salz, Pfeffer bestreuen und schichtweise mit Thymian in eine Auflaufform legen. Die letzte Lage sollen Kartoffeln sein.
3. Aus den restlichen Zutaten (außer dem Käse) eine Sauce rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und über die Kartoffeln geben. Den Auflauf bei 200 °C für 60 Minuten garen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit den Käse über den Auflauf streuen und zerlaufen lassen.

Afrikanische Aprikosen und Hähnchen Tagineapricotandchickentaginedl

Zutaten:
• 1 EL Olivenöl
• 1 kleine Zwiebel
• 3-4 Hähnchen brüste, ohne Haut u. Knochen
• 1 EL geriebener Ingwer
• 1 Knoblauchzehe
• 2 TL gem. Kumin
• 1 TL gem. Paprika
• 1 TL gem. Zimt
• ¼ bis ½ TL rote Chili-Flocken
• 6 Südafrikanische Aprikosen, abgezogen und in Scheiben geschnitten
• 1 kleine Süßkartoffel, in kleine mundgerechte Stücke zerkleinert
• 1x 400g Dose gehakte Tomaten
• 125ml Wasser
• 75g Kalamata Oliven, ohne Stein
• ½ TL Salz
• 50g Rosinen
• Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
• Couscous oder Reis, zum servieren
• 2 EL Pinienkerne, geröstet
• Kleingehackter frischer Koriander

 

Zubereitung:
1. Die Zwiebel würfeln. Das Hähnchen in mundgerechte Stücke zerkleinern. Das Öl in einer großen, breiten Bratpfanne auf mittlerer Wärme erhitzen und beides nacheinander dazugeben. Kochen, gelegentlich umrühren, bis das Hähnchen die rosa Farbe verliert.
2. Feingeriebenen Ingwer, klein geschnittener Knoblauch und Würze hineinmischen. Aprikosen, Süßkartoffeln, Tomaten und ihre Säfte, Wasser, Oliven und Salz hinzugeben. Dann durchrühren.
3. Kochen lassen, dann verdecken und unter mittlerer Hitze sieden lassen, gelegentlich umrühren, bis die Süßkartoffel weich ist, ungefähr 15 bis 20 Minuten.
4. Rosinen unterrühren, dann nach Geschmack würzen mit Salz und Pfeffer.
5. Mit Couscous oder Reis servieren, mit Pinienkernen und Koriander garnieren.

Überbackener Rosenkohlshutterstock_230820775

Zutaten für 4 Personen:
• 40 Rosenkohl-Röschen
• Salz
• 250 g gekochter Schinken
• 250 g geriebener Käse
• 1 Lauchzwiebel
• 1 Becher Crème fraîche
• Fett für die Form
• Petersilie

Zubereitung:
Den Rosenkohl putzen, halbieren und in einem Dämpfkorb über kochendem Wasser 6-8 Minuten dämpfen. Den Schinken und die Lauchzwiebel in Streifen schneiden. Käse und Creme fraiche  verrühren. Das Gemüse in eine gefettete Auflaufform geben. Schinken, Lauch und Creme fraiche darauf verteilen. Bei 250° im vorgeheizten Ofen 10 – 15 Min. überbacken. Mit frischer Petersilie zum Schluss betreuen.

Jaroma-Kohl®-Eintopf mit Steinpilzen

Zutaten:shutterstock_255144985

  • 1 Päckchen getrocknete Steinpilze (5 g)
  • 1 kg Jaroma®-Kohl
  • 100 g Zwiebeln
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 EL Butter oder Margarine (20g)
  • 1,5 l Fleischbrühe (Instant)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 rote Paprikaschote (200g)
  • 2 feine ungebrühte Bratwürste (á 90g)

Zubereitung:
1. Pilze waschen und in Wasser einweichen. Jaroma®-Kohl vierteln und den Strunk entfernen. Anschließend waschen und in grobe Würfel schneiden. Eine Zwiebel in grobe Würfel schneiden. Zweite Zwiebel fein Würfeln. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.
2. Nun das Fett in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin andünsten.
3. Die Pilze mit dem Einweichwasser zufügen und die Brühe angießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles zugedeckt etwa 10 Minuten garen.
4. Inzwischen die Paprikaschote halbieren, entkernen und die Scheidewände entfernen. Anschließend waschen, in Streifen schneiden und der Suppe beigeben.
5. Die Wurstmasse aus der Pelle drücken und zu Klößchen formen. Dann der Suppe beigeben. Alles noch mal ca. 10 Minuten bei geringer Hitze garen. Nach belieben mit grobem Pfeffer bestreut servieren.

 

Gefüllte MinikürbisseIMG_2891mod

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 kleine Kürbisse
  • 250 g Mozzarella
  • 150 g Shrimps (alternativ Schinkenwürfel)
  • 100 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Dill

Zubereitung:
Den Deckel der Kürbisse abschneiden, Kerne und Fasern entfernen. Fruchtfleisch herauslosen und zerkleinern. In eine Schussel geben und mit Mozzarella, Shrimps, Creme fraiche und Gewürzen mischen. Mischung in die ausgehöhlten Kürbisse füllen und in eine Auflaufform stellen.
Im Backofen bei 175 °C Umluft ca. 50 Minuten garen, dann servieren. Den
Deckel im Ofen separat garen und vor dem Servieren wieder aufsetzen.

Tomaten-Thymian PasteteTomaten Thymian Pastete

Zutaten für 8-10 Portionen:
Für den Teig:

  • 125 g Mehl, gesiebt
  • 80 g Butter, gekühlt und gewürfelt die Blätter von 3 Thymianzweigen plus weitere Thymianzweige zum garnieren
  • 1 großes Eigelb

Für die Füllung:

  • 100 g grüne Oliven, entkernt
  • 50 g Sardellen aus der Dose, abgetropft
  • 600 g Tomaten, geschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Rotweinessig

Zubereitung:
Für den Teig das Mehl in der Schüssel des Mixers mit der Butter, den Thymianblättern und eine Prise Salz gut zusammenrühren bis die Mischung wie Paniermehl aussieht. Das Eigelb mit einem Esslöffel Wasser in einem Gefäß verrühren und zur Mehlmischung geben, alles gut vermischen. Mit den Händen zu einem geschmeidigen Teil kneten. In Backpapier wickeln und 15 Minuten kalt stellen. Grüne Oliven und Sardellen im Mixer zerkleinern. Die Tomaten auf einen Teller legen, mit Salz bestreuen und 15 Minuten auf die Seite stellen. Den Teig dünn ausrollen und eine im  Durchmesser 20cm große Pastetenform damit auslegen. Mit einer Gabel die Teigbasis gut durchstechen, mit Backpapier bedecken und 15 Minuten einfrieren/kühlen. Backofen auf 200°C / 180°C Umluft, Gas auf Stufe 6 vorheizen. Den Pastetenboden 15 Minuten vorbacken, anschließend das Backpapier entfernen, die Oliven-Sardellen Mischung auf den Pasteten Boden füllen, die Tomaten abtropfen und damit die Mischung bedecken. Das Öl und den Essig darüber träufeln und weitere 15-20 Minuten backen, bis die Tomaten gar sind. Mit Thymian garnieren und servieren.

Kartoffel-Pilz-GratinKartoffel Pilz Gratin

Zutaten für 4 Personen:

  •  800 g Kartoffeln, festkochend
  • 250 g Fleischwurst
  • 300 g Champignons
  • 250 g Zwiebeln
  • 2 Bund Petersilie
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 EL Öl
  • 150 g Hartkäse, gerieben
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Kartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Fleischwurst längs halbieren, in dünne Scheiben schneiden. Champignons vierteln, Zwiebeln in Streifen schneiden, Petersilie hacken. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Die Kartoffelscheiben hineingeben, mit Zwiebeln bestreuen und 4-5 Minuten anbraten, wenden und 6-8 Minuten weiterbraten. In einer zweiten Pfanne Öl erhitzen. Pilze und Fleischwurst hineingeben und 3-4 Minuten scharf anbraten. Die Bratkartoffeln und die Petersilie untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles in eine Auflaufform geben und mit dem Hartkäse bestreuen. Im Backofen bei 200 Grad 6-8 Minuten überbacken.

Mediterranes GrillgemüseK_I_K_Mediterranes_Grillgemuese_ohne

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 g kleine Kartoffeln
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • je 1 rote und gelbe Paprikaschote
  • 2 Möhren
  • 1 Packung Arla Kærgården® Pikant Italienische Kräuter (125 g)

 

Zubereitung:
1. Kartoffeln gründlich waschen, als Pellkartoffeln ca. 15 Minuten vorgaren und pellen. Aubergine und Zucchini waschen, putzen und in Stücke schneiden. Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen und in grobe Würfel schneiden. Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden.
2. Gemüse und Kartoffeln mit flüssiger Arla Kærgården® Pikant Italienische Kräuter vermischen und auf einer Grillschale verteilen. Gemüsemischung auf dem Grill unter gelegentlichem Wenden ca. 10-15 Minuten grillen und nach Wunsch mit frischem Baguette servieren.

Geschmorter Paprika- und Kartoffeleintopf

Zutaten für 6 Portionen:Roasted pepper & potato stew 1

  • 2 Zwiebeln
  • 3 Paprika (rot, orange, gelb)
  • 600 g Kartoffeln
  • 2 Selleriestangen
  • eine kleine Handvoll Thymian
  • 1 EL Olivenöl
  • 200-300 ml heiße Gemüse- oder Hühnerbrühe

Für die Soße:

  • 4 Sardellen, in Öl mariniert
  • 2 EL Kapern
  • eine Prise Chiliflocken
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL natives Olivenöl

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 200°C/180°C Umluft, Gas Stufe 6 vorheizen. Zwiebeln in Spalten schneiden und in eine große backofenfeste Form geben. Die Paprika vierteln, Kerne wegwerfen, und zu den Zwiebeln in die Form geben.

2. Kartoffeln und Selleriestangen in Scheiben schneiden und mit den Paprika und Zwiebeln mischen. Thymian darüber streuen. Das Öl in die Brühe einrühren und alles über das Gemüse gießen. Mit Folie bedecken und im Backofen 40 Minuten lang garen lassen. Nach ca. 20 Minuten das Gemüse noch einmal gut durchmischen.

3. Die Folie entfernen und weitere 10-20 Minuten braten lassen um die Oberseite des Gemüses zu bräunen.

4. Die Sardellen fein hacken und mit den Kapern, Chiliflocken und Petersilie gut vermischen, Zitronensaft und Olivenöl dazugeben und anschließend über den Eintopf träufeln. Umgehend servieren.

 

Spanisches Zucchinipisto

Zutaten

P1010961

  • 165 ml Olivenöl
  • 5 große Tomaten, geschält und gehackt
  • 1 großzügige Prise Zucker
  • 1 großzügige Prise Salz
  • 1-2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 grüne Paprika, gehackt
  • 2 Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 4 Eier

Zubereitung:

1. 80 ml Olivenöl in einen Topf geben, Tomaten, Zucker und Salz hinzugeben und 5 Minuten dünsten. Anschließend zu einem feinen Brei pürieren.

2. 80 ml Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch anschwitzen und Paprika, Zucchini und Zwiebel hinzufügen. Unter häufigem Rühren 15 Minuten braten, bis das Gemüse weich ist.

3. Tomatensoße zum Gemüse geben und weitere 15 Minuten kochen, dabei gelegentlich umrühren, damit nichts anbäckt. Abschmecken und gegebenenfalls nachsalzen.

4. Etwas Öl in einer anderen Pfanne erhitzen und für jede Person ein Spiegeleibraten.

5. Eine großzügige Portion Gemüseeintopf auf einen Teller löffeln, ein Spiegelei daraufsetzen und mit Weißbrot servieren.

 

 

Mediterranes Tomaten-Gemüse

Zutaten für 4 Personen:Meditterranes_Tomatengemuese_mit_Reis

  • 150g Naturreis
  • Butter für die Form
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL getrocknete Kräuter der Provence
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 Rispentomaten
  • 1 EL gehackte Petersilie oder Estragon

Zubereitung:

Garen Sie zunächst den Naturreis nach Packungsanleitung. Anschließlich fetten Sie eine Auflaufform mit Butter ein und heizen den Backofen auf 220°C vor.
Vermengen Sie in einem kleinem Behälter das Öl mit den Kräutern. Ziehen Sie den Knoblauch ab und pressen ihn. Würzen Sie den Knoblauch mit Salz und Pfeffer.
Waschen, vierteln und entkernen Sie nun die Tomaten. Legen Sie die Tomaten in die Auflaufform und bedecken Sie sie mit dem selbsthergestellten Kräuteröl. Das Tomatengemüse muss nun auf mittlerer Schiene 30 Minuten im Backofen garen. Bestreuen Sie anschließend alles mit Petersilie oder Estragon. Servieren Sie das Gemüse zusammen mit dem Reis und reichen Sie nach Belieben Weißbrot dazu an.

 

Kürbis mit Quark

Zutaten für 1 Kübis:

IMG_5959

  • 1-2 Packungen Frischkäse/Quark
  • 1 Kürbis z. B. Muscat
  • Salz und Pfeffer
  • Frische Kräuter nach Bedarf

Zubereitung:

1. Kürbisdeckel aufschneiden und das lose Fruchtfleisch sowie die Kerne auslöffeln.

2. 7-8 Minuten in der Mikrowelle reichen aus, um den Kürbis vollständig zu garen.

3. Jetzt einfach nach Belieben füllen. Eventuell mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern abschmecken

Tipp: Alle Speisekürbisse können vor der Zubereitung kurz in der Mikrowelle oder im Backofen erhitzt werden. Dadurch werden sie weich und lassen sich besser schneiden.

 

Safran-Kartoffeln mit Rinderfilet

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Rinderfilet-Medaillons (á ca 130g)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle8-1852_067_Safran_Kartoffeln_mit_Rinderfilet
  • 4 TL Rapsöl
  • 1/4 TL Safranfäden
  • 2 Schalotten
  • 200g Staudensellerie
  • 350g Kartoffeln
  • 1/2 Apfel
  • 1/4 Bund glatte Petersilie
  • 1/4 l Rinderbrühe oder Fond
  • 30g Frischkäse (16% Fett)

Zubereitung:

1. Eine kleine ofenfeste Form in den Backofen stellen. Den Ofen auf 80°C vorheizen. Die Medaillons salzen und pfeffern. 2 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, das Fleisch darin auf jeder Seite 2 Min. braten. In die Form geben und im Ofen (Mitte, Umluft ungeeignet) 45 Min. garen lassen

2.Safran zerreiben, mit 2 EL Wasser verrühren. Schalotten schälen und fein hacken. Staudensellerie waschen, putzen und würfeln. Kartoffeln und Apfel schälen und ca. 1,5 cm groß würfeln. Petersilie abbrausen und trocken tupfen, die Blätter hacken.

3. Restliches Öl erhitzen, Schalotten darin glasig dünsten. Staudensellerie, Kartoffeln und Apfel zugeben, unter Rühren 3 Min. dünsten. Mit Brühe knapp bedecken. Alles aufkochen lassen und 15-18 Min. garen, nach 10 Min. Safran unterrühren. Frischkäse unterrühren, die Kartoffeln salzen und pfeffern.

4. Fleisch herausnehmen, jedes Medaillon quer zur Faser in 3 Scheiben schneiden. Den Fleischsaft unter die Safrankartoffeln mischen. Fleisch und Kartoffeln anrichten. Mit Pertersilie bestreuen.

Empfehlung: samtig & elegante Rotweine aus den Appellationen

  • Saint-Émilion
  • Pomerol
  • Fronsac

Weitere Rezepte mit passenden Bordeaux-Empfehlungen finden Sie an den Rezeptberatern.

Quelle: Gräfe & Unzer Verlag GmbH

 

Gerösteter Brokkoli mit Kirchererbsen und Spinat

Roasted broccoli with chickpeas & spinach 3

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Brokkoli in Röschne geschnitten
  • 1 rote Paprika, geviertelt
  • 4-6 Möhren, halbiert
  • 300g Speisekürbis, geschält und in Stücke geschnitten
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin, gehackt
  • 3 Zweige Thymian, gehackt
  • 2 rote Zwiebeln, in Spalten geschnitten
  • 50g junge Spinatblätter
  • 400g Dosen Kirchererbsen, abgetropft
  • 50g Manchengo Käse

Für die Soße:

  • 2 Esslöffel natives Olivenöl
  • 1 Esslöffel körnigen Senf
  • Saft einer halben Zitrone

Zubereitung:

1. Backofen auf 200°C/180°C Umluft, Gas Stufe 6, vorheizen. Möhren, Paprika und Kürbis in eine große backofenfeste Form geben. Einen Esslöffel Olivenöl mit 125 ml Wasser und den Kräutern vermischen und gut würzen. Über das Gemüse geben und 20 Minuten lang braten.

2. Zwiebeln und Brokkoliröschen hinzufügen, mit dem restlichen Öl beträufeln und weitere 20 Minuten braten bis alles Gemüse weich ist.

3. Die Form aus dem Backofen nehmen und den Spinat und die Kichererbsen unterheben. Die Soße zubereiten indem das native Olivenöl mit Senf, Zitronensaft und 1 Esslöffel Wasser verquirlt werden. Diese über das geröstete Gemüse  geben und gut vermischen. Auf vier Tellern verteilen und mit einer Gemüseraspel den Manchego Käse über jede Portion raspeln.

 

Entenbrust mit südafrikanischen Pflaumen und Quinoa-Salat

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Esslöffel frischer Thymianblätter

    roast_duck_breasts_with_south_african_Plums_and_quinoa_bg

  • 1 Teelöffel Meersalz
  • 8 Wacholderbeeren
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 Entenbrüste (mit Haut)
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • Balsamico-Essig (zum Beträufeln)
  • Thymianzweige zum Garnieren

Quinoa-Salat:

  • 250g Butternusskürbis in 1cm dicke Würfel geschnitten
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 6 südafrikanische Pflaumen, halbiert und entsteint
  • 50g gehackte und geröstete Haselnüsse
  • 250g Quinoa
  • Eine Handvoll grob zerpflückte Basilikumblätter
  • 1/2 Zwiebel in feinen Scheiben
  • 1 Esslöffel Rotweinessig
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl

Zubereitung:

1. Backofen vorheizen auf 200°C, Umluft-Ofen auf 180°C, Gas Stufe 6.

2. Fein gehackt Thymian, Wacholderbeeren, Salz und grob gemahlenen Pfeffer vermischen, anschließend die Entenbrüste damit einreiben. In die Bratenform legen und mit dem Olivenöl beträufeln, im Backofen 25 Minuten lang braten und dabei einmal wenden.

3. Gleichzeitig die Kürbiswürfel zusammen mit dem Olivenöl in einer weiteren Bratenform würzen und für 20-25 Minuten anbraten bis diese goldfarben und weich sind, nach 10 Minuten die Pflaumen hinzufügen, und die Haselnüsse in den letzten 3-4 Minuten.

4. Inzwischen Quinoa in kochendes Wasser während 15-20 Minuten weichkochen. Zwecks schneller Abkühlung mit kaltem Wasser abspülen und gut abgießen. Die heißen Kürbiswürfel zufügen, zusammen mit den Haselnüssen, Basilikum, Zwiebeln, Rotweinessig und Olivenöl. Gut vermischen und würzen.

5. Die Entenbrüste zusammen mit dem Quinoa-Salat servieren. Gut würzen, mit einigen Tropfen Balsamico-Essig beträufeln und mit einigen Thymianzweigen servieren.