Spitzkohl – klein aber fein

Empfindlicher als sein großer Bruder, der Weißkohl …

_MG_5768
Die kleinste, feinste und zarteste unter den Kohlarten. Spitzkohl – Brassica oleracea – ähnelt einem Kegel, ist am Strunk bauchig und die grünen Blätter sind zu einer länglichen Spitze locker hochgewickelt. Sein Geschmack ist dezenter und feiner als der von Weißkohl und konnte sich dadurch auch in der gehobenen Gastronomie einen Platz erobern.

Spitzkohl ist jedoch empfindlicher als sein großer Bruder, der Weißkohl, und wegen seiner zarten, blättrigen Struktur nicht so lange haltbar. Frische ist hier oberstes Gebot! Die Blätter sollten grün, knackig, frisch sein und keine dunklen Flecken haben. Zur Lagerung den Kopf am besten
in ein feuchtes Tuch wickeln und in den Kühlschrank legen, dann hält er zwei bis fünf Tage. Saison hat Spitzkohl von Mai bis Dezember. Gerichte mit Spitzkohl am besten frisch genießen.
Beim Aufwärmen verliert Spitzkohl einen Teil seines feinen Aromas. Kurz in der Pfanne mit Butter gegart oder als Rohkostsalat schmeckt er am besten. Versuchen Sie den zarten Kohl als Beilage, in Aufläufen, zu Pasta, in Suppen und als Roulade. Spitzkohlsalate schmecken in süßen und herzhaften Varianten mit fantasievollen Gewürzmischungen. Auch ein selbstgemachtes Sauerkraut im Weckglas und im Kühlschrank aufbewahrt ist ein spannender Versuch und tolles Geschmackserlebnis. Schnell, einfach und lecker: Spitzkohlsalat mit getrockneten Tomaten. Wir finden: Unser Lieblingsrezept in diesem Herbst ist nicht zu toppen!

 

Spitzkohlsalat mit getrockneten Tomaten

 Zutaten

  • 300 g Spitzkohl
  • 6 – 8 getrocknete Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • Oregano
  • Kümmel
  • Kräutersalz
  • Pfeffer a. d. Mühle
  • 5 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 3 EL Obstessig, naturtrüb

 Zubereitung

1. Die äußeren Blätter vom Spitzkohl, falls nötig, entfernen. Kohl mit Wasser abspülen und dann in eine Salatschüssel sehr fein hobeln oder schneiden.

2. Die getrockneten Tomaten in kleine Würfel schneiden und mit der Zwiebel unter den Kohl mischen Den Salat mit den restlichen Zutaten abschmecken.

 Tipp:

Die Zwiebel kann auch angedünstet werden.